Thailands-Inseln.de

Koh PhanganKoh TaoKoh SametKoh ChangKoh WaiKoh MakKoh KutKoh LarnKoh Ngai - HaiKoh MukKoh KradanKoh SukornKoh LibongKoh BulonKoh LipeKoh AdangKoh TarutaoKrabi - AonangHua Hin - Cha AmPhuketKoh YaoKoh Phi PhiKoh LantaKoh JumKoh Kho KhaoKoh SimilanKoh SurinKoh PhayamKhao LakPattayaKoh Samui

Inseln, Inseln, Inseln  

 

+++ buchen Sie Ihre Thailand-Unterkunft gleich hier zum günstigen Internetpreis - einfach, schnell und sicher +++  

Thailands-islands.info

Südthailandkarte

ask us

 

 

 

Koh Tarutao

Beschreibung   Flugpreissuche.com

Koh Tarutao KarteKoh Tarutao ist die fünftgrößte Insel Thailands und Namensgeber des größten Meeresnationalparks Thailands und Südostasiens. Das Gebiet besteht aus 51 Inseln auf 1490 qkm Seefläche, die fast alle unbewohnt sind. Neben grandioser Natur, tollen Stränden und glasklarem Wasser trifft man v.a. auf Sandfliegen und Mosquitos. Die Inseln sind touristisch nicht erschlossen, die wenigen muslimischen Thais arbeiten als Regierungsangestellte und Parkwächter. Koh Tarutao hat inzwischen eine befestigte Küstenstraße im Nordteil, sowie eine Inseltraverse von der Phante Malacca Bucht, in der sich die Parkverwaltung befindet bis zur südlich gelegenen Talo Udang Bucht. Die Trasse verläuft mühsam durch den dichten Urwald zwischen bis zu 700m hohen Bergen, der jedoch spektakuläre Naturerfahrungen bietet. An der Westküste ziehen sich lange einsame Sandstrände entlang, die Ostküste bietet einmalig schöne Buchten. Mit Kayaks und Mountainbikes kann man die Insel auf eigene Faust erkunden. Zelten ist mit Genehmigung möglich. Koh Tarutao war von 1938 bis zum zweiten Weltkrieg ein Strafgefangeneninsel, in der sowohl normale Straftäter, als auch berüchtigte Häftlinge weggesperrt waren. Durch die Kriegswirren wurden die Häftlinge, als auch ihre Bewacher jedoch vergessen, und so organisierten diese gemeinsam eine brutale Piratenexistenz mit Überfällen auf den regionalen Schiffsverkehr. Erst die Briten beendeten diese Episode 1946 mit militärischer Gewalt. Seit 1974 ist das gesamte Seegebiet mit seinen Inseln und ungezählten Korallenriffen marines Naturschutzgebiet. Durch die Unberührtheit der Natur bewohnen die Inseln noch sehr viele Wildtiere (u.a. Languren, krabbenfangende Makkaken, Wildschweine, Nashornvögel, Seeadler, Meeresschildkröten), die man bei Wanderungen leicht sehen kann.

PhuketLantaYao 

Seit Kurzem wird die Parkverwaltung renoviert und modernisiert. Neue Gebäude und Bungalows sind bereits fertig. Neben einem Museum sind auch ein Laden und ein Restaurant im Angebot.

Koh Tarutao wird sich in den kommenden Jahren sicher zu einem bedeutenden Ökotourismusziel entwickeln.

Wer die absolute Einsamkeit Koh Tarutaos erlebt, kann kaum glauben, dass fünf Kilometer entfernt auf der malaiischen Insel Langkawi seit Jahren der Pauschal- und Luxustourismus eingezogen ist. Weitere Infos siehe Koh-Tarutao.de

Die nächst größeren Inseln des Nationalparks sind Koh Adang und Koh Rawi im Westen. Auf Koh Adang gibt es eine Rangerstation und seit 2011 ein kleines Resort an der Südküste gegenüber Koh Lipe. Die bergige und schlecht zugänglich Insel ist mit Bäumen und Strauchwald dicht bewachsen und verfügt über keine Straßen oder Wege. Lediglich ein schmaler Pfad führt von der Rangerstation hinauf zu einem Aussichtspunkt, der einen grandiosen Ausblick auf das zu Füßen liegende Koh Lipe bietet. Da die Küsten von Koh Adang recht steil ins Meer fallen, sind gute Strände rar. An der Ostküste siedeln einige wenige Seenomaden (Chaoleh).

 

 

 

 

 

 

 

Koh Rawi, Koh Tong und die anderen kleineren Inseln sind ebenfalls unbewohnt und haben keinerlei Infrastruktur. Mit Booten erreicht man die teils sehr schönen Strände von Koh Tong 40-60 Minuten von Koh Lipe aus mit dem Langboot. Aufgrund der unberührten Natur und des glasklaren Wassers existieren hier noch fantastische Tauchgebiete. Auf Koh Tong leben Makaken, die sich gerne am Strand füttern und fotografieren lassen.

Zwischen Koh Lipe und Koh Tarutao liegt die kleine Insel Koh Khai (Eierinsel). Sie beherbergt nicht nur das steinerne Tor als Wahrzeichen des Parks, sie hat ihren Namen von den dort brütenden Meeresschildkröten, die noch immer ihre Eier in den weißen Sand ablegen. Die Insel steht daher unter besonderem Schutz.

Anreise

Boote fahren täglich nur während der Saison von November bis April, in der übrigen Zeit ist der Park geschlossen und die Boote fahren Trautao nicht oder unregelmäßig an. Von Trang/Pak Bara aus kann man Koh Tarutao am besten mit dem Boot oder dem Speedboot erreichen. Von Koh Lipe und Koh Bulon fahren in der Saison ebenfalls täglich Boote nach Phanta Malacca.

Laden Sie sich unsere Übersicht der Schiffsverbindungen auf die Inseln Thailands herunter (PDF).

Übernachtung

Es gibt drei staatliche Bungalowanlagen entlang der Nordwestküste, deren einfache aber gemauerten Bungalows bei der Parkverwaltung gemietet werden können. 4-Personen-Zelte können ebenfalls gemietet und direkt an den Stränden aufgebaut werden, stehen aber nur in sehr begrenzter Anzahl zur Verfügung. Wasser und Strom sind noch nicht ganztägig verfügbar.

Vom 15. Mai bis 15. November ist der Park geschlossen ! www.dnp.go.th

Mehr Infos unter www.Koh-Tarutao.de

Geeignet für: Für Traveller, die hauptsächlich wegen der unberührten Natur des Nationalparks kommen und mit einfachsten Bedingungen gut zurecht kommen. Ideal auch für Wanderer, Kayakfahrer und Mountainbiker.

Suchen Sie hier Ihren preiswerten Flug nach Thailand

 

tropical-travel.de

booking.com: book your Thailand hotel  at best rates

linzenzfreie Fotos aus Südostasien kaufen

 

 

 

 

 

 

 

 

Anreise - Thailand´s Inseln - Thailand Inselhüpfen - Thailand Karte - Thailand´s Strände - Wetter / Klima - Tauchen Thailand - Thailand Resorts und Hotels - mit Kindern - Thai Kultur - Thailändisch - Koh Phayam - Koh Chang - Koh Surin - Koh Kho Khao - Koh Similan - Koh Phuket - Koh Yao - Koh Phi Phi - Koh Jum - Koh Lanta - Koh Ngai - Koh Mook - Koh Kradan - Koh Libong - Koh Sukorn - Koh Bulon - Koh Tarutao - Koh Lipe - Koh Adang - Koh Samui - Koh Phangan - Koh Tao - Koh Samed - Koh Chang - Koh Wai - Koh Mak - Koh Kut

 

 

 

 

© tropical-travel.de 2001-  - Impressum  -  Autor  - über mich

online Reiseführer - Flugpreisvergleiche - Reise-News