Menue
Bangkok - Thailand´s Inseln

Bangkok

Video zeigen   ---  Fotos   ---  Wechselkurs

Karte anzeigen   ---  Flug finden  ---   Kalender

buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*


Flüge

Es gibt etliche Direkt- und Stopover-Flüge von Deutschland nach Bangkok, je nach Jahreszeit und Saison unterschiedlich teuer. Lufthansa und Thaiairways fliegen die 11-12 Stdn. direkt von Frankfurt und München. Viele andere Airlines mit Stop z.B. in Istanbul, Dubai, Quatar, Abu Dhabi oder Dehli. Die besten Flüge finden =>

Flughafen

Bangkok besitzt zwei internationale Flughäfen. Flüge aus Europa starten und landen in Suvarnabhumi, 30 Km östlich der Stadt. Suvarnabhumi wird bedient von Lufthansa, Condor, Thaiairways, den arabischen Airlines oder Bangkokair. Die meisten Inlandsflüge und alle Lowcost-Flüge (Airasia, Nokair, ThaiLionair) werden über den alten Flughafen Don Mueang im Norden von Bangkok abgewickelt. Zwischen beiden Airports besteht ein kostenloser Bus-Shuttle-Service, der alle 40 Minuten abfährt und etwa eine Fahrstunde benötigt.

Vom Flughafen in die Innenstadt

Die Fahrt vom und zum Flughafen Suvarnabhumi oder Don Mueang kostet etwa 300-500 Baht (je nach Ziel in Bangkok) mit öffentlichen Taxis. Kosten für die kostenpflichtige Autobahn ins Zentrum (Tollway) kommen meist noch hinzu (ca. 60 Baht).

Alternativ kann man mit dem Airport-Link vom Suvarnabhumi Flughafen in ca. 30 Minuten bis nach Phaya Thai im Zentrum fahren und dort in ein Taxis umsteigen oder in den Skytrain. Die Fahrt kostet aktuaell nur 45 Baht. Eine entsprechende Alternative ist auch für den Don Mueang Flughafen im Bau und steht vor der baldigen Eröffnung.

Wer vom Hotel zum Flughafen will, sollte sich erkundigen, ob es Minibus-Anbieter gibt, die zu günstigen Preisen fahren. Von der Khaosan Road aus gibt es diese Möglichkeit für 150 Baht pro Person. Allerdings muss man zeitlich einplanen, dass der Bus erst alle Gäste einsammeln muss, bevor es Richtung Flughafen geht. Die Fahrt kann zwischen 30 und 60 Minuten betragen, je nach Tageszeit und Verkehr.

Beschreibung

Bangkok Karte Bangkok ist wohl Geschmacksache und an der Hauptstadt Thailands scheiden sich die Geister. Während die Einen schwärmen und verliebt sind in das städtische Treiben und die ungeheure Vielfalt, klagen andere über Hitze, Dreck und schlechte Luft. Doch einer gewissen Faszination kann wohl niemand der königlichen Metropole am Chao Phraya entsagen.

Anders als andere Metroplen ist Bangkok etwas chaotisch, aber flexibel. Man bekommt alles und die Stadt hat alles, was man sich vorstellen kann, nicht zuletzt für körperliche und sinnliche Gelüste. Aber auch Kultur, Geschichte und Religion findet man überall zuhauf. Es ist die bunte Mischung zwischen Tempeln, Shoppingcentern, Hotels und Märkten, die das Bild Bangkoks bestimmt. Irgendwie scheint es keine Regeln zu geben und doch funktioniert alles.

Während es tagsüber heiss und anstrengend sein kann, kommt doch nie wirklich Hektik auf, und spätestens nach Sonnenuntergang genießt man die besondere Atmosphäre der Millionenstadt mit dem thailändischen Namen Krung Thep und seine tropischen Nächte in vollen Zügen.

Reisen mit Expedia Anzeige

Bangkok aus der Luft Bangkok ist ein ziemlich große Metropole und besitzt verschiedene Stadtbezirke. Wer nur kurze Zeit in Bangkok ist, sollte sich vorher überlegen, welche Stadtteile ihn interessieren und entsprechend Hotelbuchung und Tourenplan vornehmen.

Die relevanten Stadtbezirke kurz vorgestellt:

  • Banglamphoo: altes Stadtzentrum mit der Khaosan Road und dem Backpackerviertel nahe dem Königspalast und am Chao Phraya Fluss
  • Chinatown: altes Stadtzentrum südlich des Königspalastes mit vorwiegend chinesischer Bevölkerung am Chao Phraya Fluss
  • Sukhumvit: Stadtteil entlang der gleichnamigen Straße Richtung Osten mit vielen Shopping-Centern, Luxushotels und typischem Nachtleben
  • Pratumwan / Petchburi: modernes Zentrum mit vielen Shopping-Centern (Siam-Square) und Luxus-Hotels
  • Bangrak / Silom / Sathorn: vorwiegend Geschäfts- und Bankenviertel mit dem Patpong-Nachtmarkt als touristischer Attraktion
Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok

Sehenswürdigkeiten

Wer die Ruhe der thailändischen Inselwelt sucht, wird das lärmende, schwüle und stickige Bangkok schnell wieder verlassen. Ein oder zwei Tage/Nächte sind jedoch durchaus empfehlenswert, wenn man Bangkok noch nicht kennt. Es gibt soviel zu entdecken und zu sehen, dass selbst ein mehrtägiger Aufenthalt lohnenswert sein kann. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört v.a. der Königspalast, der Tempel des Smaragdbuddha (Wat Phra Keo), der Wat Traimit, der Wat Sakhet am Golden Mount, der Wat Suthat, der Marmortempel (Wat Benchmabophit) und der Tempel des liegenden Buddha (Wat Pho) (s. Karte), die in der alten Stadtmitte am Maenam Chao Phraya liegen und gut zu Fuß z.B. von der Khao San Road aus besucht werden können. Eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya ist ebenfalls lohnenswert, v.a. bei Sonnenuntergang in Verbindung mit einem Dinner auf einer der restaurierten traditionellen Barken.

Sehenswert ist in jedem Falle Chinatown rund um die Yaowarat Road und die Sampeng Lane, sowie die vielen Gemüse- Blumen- und Fischmärkte an verschiedenen Orten. Die Vergnügungsviertel an der Sukhumvit Road (z.B. Soi Cowboy) mit ihren vielen Nebenstraßen (Soi) oder Silom Road (Patpong) im Herzen der Stadt sind etwas für Leute, die Massage, Tanz- und Stripbars suchen und nicht davor zurückschrecken, tausendfach zum Kauf von billigen Waren animiert zu werden, die auf hunderten von Straßenständen angeboten werden. Wer diese Szene noch nicht kennt, für den kann ein kurzer Ausflug hierher auch ein Erlebnis sein.

Einen Besuch wert sind auch das Jim Thompson House und der Suan Pakkard Palast, zwei alte Anwesen mitten in Bangkok, im Thai Stil erbaut, mit schönen tropischen Gärten und als Museum mit Kunstgegenständen erhalten und gepflegt.

Wer am Wochenende in Bangkok ist, der sollte sich den Chatuchak Market nicht entgehen lassen. Jeden Samstag und Sonntag öffnet dieser weltgrößte Markt aus ca. 1.000 Ständen, an denen es alles zu kaufen gibt, was Einheimische und Touristen brauchen. Der Markt befindet sich an der Endstation des Skytrains nahe dem nördlichen Busterminal Morchit. Mittwochs und Donnerstags findet hier der größte Pflanzenmarkt (Chatuchak flower market) Thailands statt, auf dem exotische tropische Pflanzen aller Arten gekauft werden können.

Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok

Bus-Terminals

Bangkok besitzt drei Busterminals, die das gesamte Land täglich mehrmals mit Überlandbussen bedienen. Im Norden liegt Morchit, von wo aus Busse in den Norden und Nordosten fahren, im Westen liegt Sai Tai Mai, der den Süden ansteuert und an der Sukhumvit Road liegt Ekamai, der östliche Busbahnhof für den Osten Thailands.

Busfahren ist eine angenehme und billige Art der Fortbewegung in Thailand. Die Busse sind klimatisiert, sehr preisgünstig und zeitlich zuverlässig. Es gibt für die meisten Routen Direktbusse, die mehrmals täglich abfahren. Die Preise beginnen bei knapp 100 Baht und reichen bis maximal unter 1000 Baht für die langen Strecken. Auch Nachtbusse sind im Angebot.

Spezielle Busanbieter fahren auch für Touristen direkt von der Khaosan Road ab, z.B. nach Trat oder Chumphon / Suratthani oder Phuket.

Mobil in der Stadt

In Bangkok bekommt man an jeder Ecke ein Taxi oder ein Tuk Tuk (überdachtes Moped mit drei Rädern). Man muss unbedingt darauf achten, vor dem Einsteigen den Preis zu bestimmen. Beim Taxi sollte man auf das eingeschaltete Taximeter bestehen. Ansonsten werden Fantasiepreise fällig, die zwar immernoch bezahlbar sind, aber deutlich über den ordentlichen Taximeterpreisen liegen. Mit Taximeter sollte eine einstündige Stadtfahrt - auch im Verkehrsstau - nicht mehr als 250 Baht kosten, eine kurze Tuk Tuk-Fahrt maximal 20 Baht. Dabei würden wir auf das Tuk Tuk-Erlebnis verzichten, denn der offene Aufenthalt zwischen hunderten Auspuffrohren ist sicher nicht gesundheitsfördernd. Und die schwüle Hitze von bis zu 40 Grad macht die Fahrt im klimatisierten Taxi fast erforderlich. Taxifahrer haben eine guten Blick für orientierungslose Touristen und bieten überall ihre Dienste an, verlangen allerdings oft Fahrpreise bis 300 Baht auch schon für kurze Strecken. Sagt man bestimmt nein, kommen Sie einem schnell entgegen, jedoch auch dann mit ausgeschaltetem Taximeter. Neben Taxis bietet sich auch die Fahrt im sauberen und schnellen BTS-Skytrain an, der die wichtigsten Punkte Bangkoks verbindet. Der maximale Fahrpreis beträgt hier 60 Baht. Ganz besonders preiswert fährt man per Boot auf dem Chao Phraya oder auf den Klongs. (Niemals !: Taxifahrer nach Restauranttipps fragen oder auf Lockangebote eingehen. Diese enden fast immer in überteuerten, abgelegenen Restaurants, in denen die Fahrer Provisionen kassieren, und das Essen und der Service schlecht sind.)

Unterkünfte und Hotels

Übernachtungen sind in Bangkok vergleichsweise preiswert. Zwischen 30 und 60 € pro Nacht und Zimmer kann man ein First Class oder sogar Luxushotel Zimmer bekommen, wenn man diese bereits in Deutschland online im Internet bucht. Eine Investition, die sich v.a. für die erste Nacht nach dem langen Flug lohnt, auch, um sich langsam an das tropisch heiße Klima zu gewöhnen. Sehr empfehlenswert aufgrund ihrer Lage sind Hotels an der Sukhumvit Road oder in der Nähe des Siam Centers. Man sollte bei der Wahl auf Nähe zum BTS Skytrain achten, wenn man plant, in Bangkok preisgünstig unterwegs zu sein. Ein ganz besonderer Tip diesezüglich ist das Asia Hotel mit direktem Zugang zum Skytrain Nähe Phayathai.

Viele junge Reisende zieht es zur Khaosan Road, weil man dort billige Zimmer bekommt und nachts mit seinesgleichen feiern und sich vergnügen kann. Ein sehr guter Unterkunftstipp ist das Green House in der Rambuttri Road, das im Herzen des Viertel liegt und gute und sehr preiswerte Zimmer anbietet.

Eine besondere Atmosphäre kann man bei einer Übernachtung entlang des Chao Phraya Flusses erleben, entweder in einem der großen Luxushotels im südlicheen Bereich Nähe Silom oder in einem kleinen Boutique-Hotels Nähe Königspalast und Wat Pho mit Blick auf den nächtlich erleuchteten Wat Arun.

Gute Übersichten und Buchungsmöglichkeitenfinden sich bei agoda und booking.com. In der Hochsaison sollte man frühzeitig buchen.


Weitere Infos:

  • Zeit: MEZ plus 6 Stdn / MESZ plus 5 Stdn.
  • Mobil telefonieren überall möglich, am besten mit thail. Simkarte
  • Strom: 220 Volt mit Adapter (US-Adapter); Eurostecker funktioniert ohne Adapter
  • Internet und WiFi: überall möglich und kostenlos
  • Impfungen: keine Vorschriften
  • Medizinische Versorgung sehr gut
  • Geldautomaten und Geldwechsel überall im Stadtgebiet vorhanden


tropical-travel-Fotogalerie Bangkok =>


tropical-travel online Reiseführer

Flug buchen - Hotel buchen - los geht´s



Anzeige: Thailand Unterkunft mit agoda* buchen =>
tropical-travel
informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern